HSM Support Blog

Neuigkeiten und Tipps rund um unser Geschäft und die Themen Computer, Internet, Smartphones, Sicherheit.
Schriftgröße: +

Endlich richtiges Internet im Fichteheim!

Endlich richtiges Internet im Fichteheim!

Zugegeben, der Titel könnte technisch etwas filigraner formuliert sein - schließlich gibt es kein richtiges und kein falsches Internet. Allerdings wissen so sofort alle Leser, worum es geht - nämlich eine schnelle und stabile Internetverbindung an einen abgelegenen Ort zu bringen. Im Fichteheim Bielefeld betreiben die Wohngemeinschaften Bielefeld e.V. eine Clearingeinrichtung für minderjährige Flüchtlinge und mussten bisher für die vier Büro-PC auf eine DSL 384R Leitung zurückgreifen. An eine Kommunikation der Kinder mit ihren Familien via Skype etc. war natürlich gar nicht zu denken.

Wir machten uns auf die Suche nach einer Alternative und stellten schnell fest, dass es in diesem abgelegenen Waldgebiet eine theoretisch hervorragende LTE Versorgung der Deutschen Telekom gibt. Der erste Test mit meinem Mobiltelefon vor Ort war jedoch enttäuschend - statt 4G Netzabdeckung bekam ich an vielen Stellen nicht einmal ein stabile Telefonverbindung zustande. Kurz gesagt: Kein Dienst statt LTE. Beim zweiten Versuch verwendeten wir eine AVM FRITZ!Box 6482 - die sich leider ebenfalls nirgendwo in das Netz einbuchte, auch nicht auf dem Hof unter freiem Himmel. Nach Rücksprache mit der Telekom wurde mir aber versichert, dass die Abdeckungskarte korrekt ist und LTE verfügbar sein muss. Also startete ich gestern Nachmittag den finalen Versuch wieder mit FritzBox 6482 plus externer Richtantenne der WiMo Antennen und Elektronik GmbH. Um meine Chancen zu maximieren habe ich mich direkt auf den Dachboden des Gebäudes begeben und nach wieder enttäuschenden Ergebnissen die Ausrichtung via Kompass App auf die seitens der Telekom empfohlenen 185° Süd durchgeführt. Zu meiner großen Überraschung konnte ich so tatsächlich erstmals eine Verbindung aufbauen...Die LTE LED hörte auf zu blinken ;-)


Die Resultate der Geschwindigkeitsmessung waren dann die zweite große Überraschung - bei Montage im Innenbereich bekam ich zuverlässig 20Mbit / Download und 6Mbit im Upload. Draußen auf dem Dach erreichte ich nochmal 30% mehr Leistung. Auf den Fotos hängt noch alles wild durcheinander - links vor dem Fenster die LTE Richtantenne und im dicken Kabelknäul die FritzBox. Der nächste Schritt ist jetzt ein LAN Kabel vom Dachboden zur Netzwerkverteilung im Erdgeschoss.

 

Blog teilen:

Ort (Karte)

Senner Hellweg 489, 33689 Bielefeld, Germany
Geänderte Öffnungszeiten zum Stiftsmarkt